Die Bohrmühle wurde 1745 von ihrem ursprünglichen Standort an der Afte an den Mühlengraben neben die Mittelmuehle umgesiedelt.

Hier wurden Holzstämme zu Rohren verarbeitet, durch die Frischwasser aus den wasserreichen Nebentälern der Afte zu den städtischen Brunnen geleitet wurde.

Die Stadt Büren hat die Bohrmühle mit der benachbarten Mittelmuehle 2006 erworben und in 2007 und 2008 zu Erlebnismuehlen restauriert.

Seit dem betreut der Heimatverein die Mühle und kann besichtigt werden.

(Quelle: Schild der Stadt Büren an der Bohrmühle)


Nächste Veranstaltungen

10 Jun

Im Rahmen des deutschen Mühlentages öffnen auch die Mittel- und die Bohrmühle in Büren wieder Ihre Tore.

Neben Führungen mit vielen Interessanten Informationen wird die Jugendfeuerwehr Büren für das leibliche Wohl sorgen.

Das Plakat zum Mühlentag finden Sie hier: Download

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung.

8 Sep
Tag des offenen Denkmals
08.09.2019 11:00 - 17:00