Heimatverein Büren jetzt mit Profi-Diascanner

Der Heimatverein Büren kann sich über die Anschaffung eines neuen Diascanners freuen.Die Sparkasse Paderborn-Detmold hat großzügig die Hälfte der Kosten übernommen.

Das Gerät ermöglicht es, alte Dias zu digitalisieren und somit die Bilder vor einer Verschlechterung der Qualität zu bewahren. Der Scanner erfasst paketweise in einem automatischen Arbeitsablauf die Dias und ersetzt damit eine zeitraubende Einzelbildscannung. Das ist ein wichtiger Gesichtspunkt, da sich tausende Dias im Bürener Stadtarchiv befinden.

Darunter sind auch zahlreiche Dias und Diavorträge des früheren Heimathistorikers Bruno Bange zu finden. Diese können nun für die Zukunft gespeichert werden und sind jederzeit zugänglich.

Das Bild zeigt (von l. n. r.) Daniel Sawodowskie (Sparkassenangestellter u. Kassenwart des Heimatvereins), Werner Niggemann (Arbeitskreis Foto und Video), Reinhold von Rüden (Vorsitzender) und Antonius Beiermann (Regionalleiter Büren-Bad Wünnenberg).

Foto der Übergabe des Diascanners in der Sparkasse Paderborn in Büren